Motivation
In Zukunft werden Elektrofahrzeuge immer stärker an Bedeutung gewinnen. Im Vergleich zum konventionellen Automobil mit Verbrennungsmotor ist die geringe Reichweite des Elektrofahrzeugs ein zentrales Problem. Daher soll der Energieverbrauch gesenkt werden, um eine höhere Reichweite zu erzielen. Die Rollwiderstände am Reifen sind verantwortlich für nicht zu vernachlässigbare Energieverluste am Gesamtfahrzeug. Eine Reduzierung des Rollwiderstands geht jedoch auch mit einer Verringerung der Fahrsicherheit sowie einer Beeinflussung der dynamischen Eigenschaften des Fahrzeugs einher.

Ziel
Ziel ist es eine Optimierung der Reifeneigenschaften zu finden, um den Rollwiderstand und somit den Energieverbrauch des Fahrzeugs zu minimieren ohne dass die Fahrdynamik und die Fahrsicherheit beeinträchtigt werden. In diesem Zusammenhang soll ein Reifenprototyp für den MUTE entwickelt werden.

Vorgehensweise
Zunächst soll eine Recherche durchgeführt werden um den Stand der Technik der Reifen von Kleinfahrzeugen zu erfassen. Es müssen die Parameter identifiziert werden, die in Verbindung mit dem Energieverbrauch stehen.Um einen ausgewogenen Kompromiss zu finden, muss bewertet werden in welchem Maße die Parameter modifiziert werden können und wie stark diese die Verbrauchreduzierung beeinflussen. Es soll dann ein Reifen entwickelt und gefertigt werden, der dann am MUTE Versuchsträger geprüft wird.