globalDrive 2016 / 2017

Leitung: Dr.-Ing. Frank Diermeyer

Der Lehrstuhl für Fahrzeugtechnik bietet Studenten im Wintersemester 2016 / 2017 wieder die Möglichkeit, in Form von Studienarbeiten an internationalen Kooperationsprojekten mit spannenden Themenstellungen rund um die Thematik Mobilität teilzunehmen. 

Bisherige Partneruniversitäten

  • Nanyang Technological University (NTU), Singapur
  • Universidad Nacional Autónoma de México (UNAM), Mexico City, Mexiko
  • University of Sao Paulo (USP), Sao Paulo, Brasilien
  • Tongji Universität, Shanghai, China
  • Tsinghua Universität, Beijing, China
  • Dedan Kimathi University of Technology, Nyeri, Kenia
  • Kathmandu University, Kathmandu, Nepal
  • Kwame Nkrumah University of Science & Technology, Kumasi, Ghana

EMC - Entry Mobility for India

EMC - Entry Mobility for India

In Zusammenarbeit mit Hero MotoCorp Ltd., Speedbrain GmbH und dem IIT Kanpur soll ein Fahrzeugkonzept für den indischen Markt entwickelt werden. Zur Mobilisierung der Bevölkerung Indiens soll ein preiswertes Einstiegsfahrzeug konstruiert werden. Neben den Kosten sind zentrale Themen bei der Entwicklung die Kundenanforderungen und der Markt, die verfügbare Energie (z.B. für das Laden des Antriebsstrangs), Emissionen, Nachhaltigkeit und Recycling.

In einer strukturierten Vorgehensweise nach dem Produktentwicklungsprozess werden in der Planungsphase zunächst der Markt und Umwelteinflüsse vor Ort in Indien analysiert. Es folgt die Definition von Anforderungen, z.B. von Seiten potentieller Kunden oder technische Anforderungen an das Package. Zum Ende der Planungsphase wird ein Fahrzeugkonzept ausgearbeitet. In der Definitionsphase werden Fahrwerk, Antrieb und Rahmenkonstruktion ausgelegt und konstruiert. Hierbei spielt das Fahrzeugdesign eine wichtige Rolle um die Akzeptanz des Fahrzeugkonzepts bei den Kunden zu erhöhen. In dieser Phase muss bereits auf die Kosten geachtet werden. Sowohl bei der Konstruktion als auch bei den Zukaufteilen, um einen niedrigen Anschaffungspreis zu gewährleisten. In der letzten betrachteten Phase, der Realisierungsphase, wird schließlich in Zusammenarbeit mit den Projektpartnern ein Funktionsprototyp aufgebaut.

 

Im Rahmen von globalDrive haben Sie die Möglichkeit, eine Abschlussarbeit zu verfassen. Außerdem haben Sie die Gelegenheit in einem interdisziplinären Team zu Arbeiten und Auslandserfahrung zu sammeln. Während des Projekts ist ein etwa 2 wöchiger Aufenthalt in Indien geplant. Thematisch wird sich das globalDrive Projekt mit der Auslegung, Konstruktion und dem Aufbau eines Funktionsprototypen befassen. Mögliche Arbeitspakete sind beispielweise die Konzeptionierung des Fahrzeugkonzepts für den indischen Markt, Auslegung und Konstruktion von Fahrwerk, Antrieb und Rahmenkonstruktion, Fahrzeugdesign, sowie die Koordination und der Aufbau des Prototypen.

Projektpartner:

Hero MotoCorp. Ltd. ist ein großer indischer Motorradhersteller mit Firmensitz in Neu-Delhi. Gegründet wurde die Firma 1994 als Joint Venture von Honda zusammen mit dem indischen Fahrradhersteller Hero Cycles. In den Jahren 2013/2014 wurden 6.075.583 Motorräder verkauft, womit das Unternehmen nach Stückzahlen einer der größten Motorradhersteller Indiens ist.

Speedbrain GmbH ist ein inhabergeführtes Unternehmen mit Sitz in Stephanskirchen. Seit 2006 ist Speedbrain als Rennsportteam bei Motorradrennserien und Motorsportveranstaltungen dabei. Im Fokus der Firma steht die Entwicklung und Produktion von Rallyesportmotorrädern.

IIT Kanpur - Indian Institute of Technology - ist eine technische Universität in Kanpur die 1963 gegründet wurde. Derzeit studieren dort 4000 Studenten.

Micromobilität

Micromobilität

Partner TUM CREATE / NTU Singapur

Mikromobil für Last-Mile Personentransport zur Aufwertung des öffentlichen Nahverkehrs in Megastädten wie Singapur.

  • Benutzer rufen öffentliche Kleinstfahrzeuge on-demand über mobile Applikation und werden zum gewünschten Ziel gebracht oder fahren selber zum Ziel mit akkurater Navigation
  • Einsatzorte sind öffentliche Räume, z.B. weitläufige Bahnstationen, Shopping Malls, Wohn/Bürokomplexe und deren Umfeld
  • Batterieelektrisch betrieben
  • Autonom fahrend/ladend
  • Outdoor/Indoor-Navigation
  • Koordination und Aufbau des Prototypen

Bewerbung

Um sich für eine Studienarbeit für eines der globalDrive Projekte zu bewerben, füllen Sie bitte den Bewerbungsbogen aus und schicken ihn zusammen mit einem aktuellen Leistungsnachweis an globaldrive@ftm.mw.tum.de

 

Bewerbungsschluss ist noch verlängert bis Donnerstag, 18. August!


Eine Infoveranstaltung für alle interessierten Studenten findet zwischen 13.07.2016 um 14:30 Uhr im Projektraum (MW 3533) des Lehrstuhls für Fahrzeugtechnik statt.

Präsentation der Veranstaltung