Praktikum Kraftfahrzeugmess- und -versuchstechnik (Praktikum)

Kontaktadresse:  pr.kfz@ftm.mw.tum.de

 

!!! Es gibt noch freie Plätze !!!
Anmeldung ab dem 25.02.2019 über TumOnline
Veranstaltung Nr. 950400783

  

Vortragende/r (Mitwirkende/r)
  • Frank Diermeyer
Nummer820173087
ArtPraktikum
Umfang4 SWS
SemesterSommersemester 2019
UnterrichtsspracheDeutsch
TermineSiehe TUMonline

Teilnahmekriterien & Anmeldung

Siehe TUMonlineDie Anmeldung für die Nachrückplätze für das Praktikum ist ab dem 25.02.2019 über tumonline möglich. Bitte melden Sie sich direkt in einer der Gruppen an. Der erste Praktikumstermin entscheidet für die endgültige Teilnahme am Praktikum. Bei nicht-pünktlichem Antritt (max. 5 Minuten Verspätung) wird der Platz an Studierende der Warteliste, die an diesem Termin pünktlich erscheinen, vergeben.

Beschreibung

Die Termine des Praktikums behandeln: - Vermessung der Geometrie von gelenkten und ungelenkten Einzelradaufhängungen - Messen der Bremskraftverteilung und der Kennlinien von Bremskraftverstärkern - Aufbau und Einsatz von Rollenprüfständen zur Leistungs-, Verbrauchs- und Abgasmessung - Durchführung von Kamerakalibrierung und Sensorfusion für Fahrassistenzsysteme im Kraftfahrzeug. - Demonstration von Meßwertaufnahme und -auswertung bei Fahrdynamikuntersuchungen - Ermittlung der Vergrößerungsfunktionen von Aufbaubeschleunigung und dynamischer Radlast mit und ohne Schwingungsdämpfer direkt am Fahrzeug, Dämpferuntersuchung am Hydropulsprüfstand

Inhaltliche Voraussetzungen

VL Grundlagen des Kraftfahrzeugbaus

Studien-, Prüfungsleistung

Die erfolgreiche Teilnahme am Praktikum wird durch einen benoteten Schein bestätigt, wenn: - an allen 6 Praktika teilgenommen wurde - die 6 Ausarbeitungen mit mindestens "ausreichend" benotet wurden Praktikum wird mit 4 Semesterwochenstunden anerkannt. D.h. Teilnehmer sollten mit einer nominalen Bearbeitungszeit von min. 4 Stunden pro Ausarbeitung rechnen.

Links


Termine

Gruppe 1.Prakt. 2. Prakt. 3. Prakt. 4. Prakt. 5. Prakt. 6. Prakt.
Gruppe A 24.04.19 15.05.19 29.05.19 12.06.19 03.07.19 Sonderregelung
Gruppe B 24.04.19 15.05.19 29.05.19 12.06.19 03.07.19 Sonderregelung
Gruppe C 26.04.19 17.05.19 31.05.19 14.06.19 05.07.19 Sonderregelung
Gruppe D 26.04.19 17.05.19 31.05.19 14.06.19 05.07.19 Sonderregelung

 

  1. Prakt.: Geometrie von Radaufhängungen (Zehelein)
  2. Prakt.: Messungen am ESP-HiL-Prüfstand ()
  3. Prakt.: Federung und Dämpfung (Enders, Hermansdorfer)
  4. Prakt.: Grundlagenmessungen am Rollenprüfstand (Wassiliadis, Herrmann)
  5. Prakt.: Messungen an einer PKW-Bremsanlage (Wolff, Brönner)
  6. Prakt.: Fahrdynamikmesstechnik (Zehelein)
    Bei diesem Termin findet der Theorieteil mit allen 4 Gruppen am Mittwoch 17.07.19 um 09:00 Uhr im Seminarraum MW 3502 statt. Der Praxisteil wird auf dem Prüfgelände Bundeswehrkaserne Neubiberg (Ausweis nicht vergessen!) am  19.07.19 abgehalten. Die Anreise muss selbst organisiert werden. Für den Fall, dass der Praxisteil wegen schlechten Wetters abgesagt werden müsste, ist der Ausweichtermin am 26.07.19 vorgesehen.

Ort und Zeit

Die Praktikumstermine finden im Seminarraum MW3502 und im Projektraum MW3533 statt. Die genaue Raumaufteilung Ihrer Gruppen finden Sie in tumOnline.

Anwesenheit

Am Ende eines jeden Praktikums wird eine Anwesenheitsliste in Umlauf gegeben, auf der die Anwesenheit durch Unterschrift bestätigt wird. Kann in begründeten Einzelfällen einmal nicht teilgenommen werden, ist telefonisch (T: -10342) ein Ausweichtermin zu vereinbaren. Ist krankheitsbedingt die Wahrnehmung eines Ausweichtermins nicht mehr möglich, so ist eine ärztliche Bescheinigung notwendig.

Anerkennung des Praktikums

Die erfolgreiche Teilnahme am Praktikum wird durch einen benoteten Schein bestätigt, wenn:

  • an allen 6 Praktika teilgenommen wurde,
  • die 6 Ausarbeitungen mit mindestens "ausreichend" benotet wurden

Ausarbeitungen

In der Ausarbeitung sollen die Praktikumsversuche ausgewertet, dargestellt und diskutiert werden. Die Beantwortung der Fragen dient der Erarbeitung des Praktikumsstoffes.
Die Ausarbeitungen müssen handschriftlich erfolgen, Computerausdrucke werden nicht anerkannt!
Da die Ausarbeitung als wissenschaftlicher Arbeitsbericht zu verstehen ist, geht die formale u. inhaltliche Gestaltung - lesbare Schrift, Übersichtlichkeit von Text u. Tabellen (Seitenränder, Absätze) und Aussagekraft der Diagramme (Skalierung und Beschriftung der Achsen!) - mit in die Bewertung ein.
Die Ausarbeitungen werden beim nächsten Termin zu Beginn eingesammelt.  Verspätet eingelieferte oder gleich lautende Ausarbeitungen werden nicht anerkannt. Abgabe der 6. Ausarbeitung bis einschließlich 17.07.2019, zum letzten Theorietermin.
Eine Rückgabe der Ausarbeitungen erfolgt im Rahmen der Einsicht nach Abschluss des letzten Termins.