Praktikum Fahrzeugkonzeptentwicklung

Kontaktadresse:  pr.fahrzeugkonzeptentwicklung@ftm.mw.tum.de

Praktikum Fahrzeugkonzeptentwicklung

Vortragende/r (Mitwirkende/r)
  • Markus Lienkamp
Nummer0000003009
ArtPraktikum
Umfang4 SWS
SemesterSommersemester 2019
UnterrichtsspracheDeutsch
Stellung in StudienplänenSiehe TUMonline
TermineSiehe TUMonline

Termine

Teilnahmekriterien & Anmeldung

Lernziele

Nach der Teilnahme an der Veranstaltung ist der Studierende in der Lage die grundlegenden Herausforderungen der einzelnen Phasen der Fahrzeugkonzeptentwicklung mit unterstützenden Tools zu bearbeiten und ein in sich stimmiges Fahrzeugkonzept zu entwerfen. Die Studierenden verstehen den notwendigen iterativen Prozess der Fahrzeugentwicklung und die relevanten gegenseitigen Wechselwirkungen der Grundauslegung bei der Fahrzeugkonzeption.

Beschreibung

Im Praktikum werden alle Phasen der Fahrzeugkonzeptentwicklung nacheinander anhand eines Anwendungsbeispiels durchlaufen. Den Studierenden werden Hilfsmittel und Tools zur Fahrzeugkonzeptionierung vermittelt. In der Erarbeitung eines eigenen Fahrzeugkonzeptes erhalten die Studierenden Unterstützung, sollen jedoch möglichst selbstständig ein den Rahmenbedingungen angepasstes Fahrzeugkonzept entwerfen. Dabei gliedert sich das Praktikum in folgende Module: • Einführung in die Planungsphase und Vorstellung des Szenarios • Anfertigung eines Produktsteckbriefs und Projektplans • Einführung in die Definitionsphase • Konzepteanfertigung mit Hilfe von Simulationen • Konzeptauswahl • Packagegestaltung • Vorstellung von Tools des Lehrstuhls • Präsentation des Fahrzeugkonzepts und Ausarbeitung eines Berichtes Zusätzlich führt das ZSK in Teamarbeit (Bereich SOK) und in Präsentieren (Bereich MEK) ein und vergibt die mit den sonstigen Seminaren verbundenen Credits. <b>Kontakt über: <a href="mailto:pr.fahrzeugkonzeptentwicklung@ftm.mw.tum.de">pr.fahrzeugkonzeptentwicklung@ftm.mw.tum.de</a></b>

Inhaltliche Voraussetzungen

"• Besuch der Vorlesung „Fahrzeugkonzepte: Entwicklung und Simulation“ • Grundlagen in Matlab/ Simulink"

Lehr- und Lernmethoden

Den Studierenden werden zu Beginn des Praktikums die relevanten Schritte zur Fahrzeugkonzipierung vorgestellt, mit deren Hilfe sie in Gruppen im Laufe des Praktikums ein schlüssiges Fahrzeugkonzept für das vorgegebene Szenario ausarbeiten. Relevante Inhalte werden in den Terminen am Angang von Arbeitspaketen in Theorieteilen vermittelt. Anschließend sind die für ein Fahrzeugkonzept relevanten Punkte in Gruppen zu erarbeiten. Im Laufe des Praktikums soll so ein schlüssiges Fahrzeugkonzept für ein vorgegebenes Szenario selbstständig ausgearbeitet werden. Abgeschlossen wird das Praktikum mit einer Präsentation der von den Gruppen ausgearbeiteten Fahrzeugkonzepten, mit der Abgabe eines Berichtes und mit einer individuellen schriftlichen Prüfung.

Empfohlene Literatur

Vorlesungsskript „Fahrzeugkonzepte: Entwicklung & Simulation“ Braess, H.-H., Seiffert, U. (Hrsg.): Automobildesign und Technik, Vieweg & Sohn Verlagsgesellschaft mbH, Braunschweig/Wiesbaden, 2007 Braess, H.-H., Seiffert, U. (Hrsg.): Vieweg Handbuch der Kraftfahrzeugtechnik, Vieweg & Sohn Verlagsgesellschaft mbH, Braunschweig/Wiesbaden, 2000 Wallentowitz, H., et al.: Strategien zur Elektrifizierung des Antriebsstrangs, Vieweg + Teubner, Wiesbaden 2010 Seiffert, U.: Virtuelle Produktentstehung für Fahrzeug und Antrieb im Kfz, Vieweg + Teubner, Wiesbaden, 2008

Links